Woche 1

Ich habe mir das Buch „Kreative Foto-Aufgaben“ von Lars Poeck gekauft. Darin gibt es 52 verschiedene Projekte. Gedacht ist, dass man sich jede Woche an einem der Projekte versucht. Ich hielt das für einen guten Anreiz zum einen um die Kamera mal wieder öfter in die Hand zu nehmen und zum anderen seinen Horizont zu erweitern. Gerade technisch versuche ich nicht so viel rum und es wäre sicherlich mehr möglich mit meiner Kamera. 😉

 

Von daher hab ich mich jetzt an dem ersten Projekt versucht: Das natürliche Licht

Eigentlich soll man beobachten, wie sich das Licht im Laufe des Tages verändert. Da es hier in den letzten Tagen aber nur grau in grau war und viel zu früh dunkel, habe ich die Aufgabe für mich abgewandelt und mit verschiedenen Lichtquellen experimentiert. Ich habe einen dieser großen, faltbaren Reflektoren mit dem ich die Lichtstimmung versucht habe zu beeinflussen. Der Reflektor hat verschiedene Oberflächen: weiß, silbern, golden und schwarz. Dazu kamen verschiedene Lichtquellen für direktes oder indirektes Licht. Die Ergebnisse könnt ihr (hoffentlich) auf den Fotos vom Schleierkraut sehen.

Ich hatte auch ein menschliches Model, wo man die Unterschiede verschiedener Reflektoren recht gut sehen konnte, da die Haut dann anders wirkt. Aber da ich mir vorgenommen habe, keine Personen auf Photos zu veröffentlich, müsst ihr mir das jetzt einfach glauben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.