52 Frames – Negative Space

Die Aufgabe für diese Woche drehte sich um den negativen Raum. Beim #Projekt52 aus dem Buch von Lars Poeck gab es diese Aufgabe auch schon mal, meinen Beitrag dazu findet ihr hier. Dass ich diese Aufgabe schon mal bearbeitet habe, fiel mir erst jetzt beim Zusammenschreiben ein und jetzt bin ich froh, dass ich mich nicht wiederholt habe bei den Motiven obwohl ich überlegt habe, dass eine Laterne vorm Himmel sich schon gut machen würde (und meine Sammlung erweitern) :D

Kurz: es ging darum ein Hauptmotiv zu haben und ansonsten viel Nichts drumrum, so dass es das Motiv noch weiter hervorhebt. Bei 52 frames gibt es auch immer den ‚extra credit‘, also quasi eine Zusatzaufgabe und das war diesmal, dass die Photos im Studio aufgenommen wurden. Was bei mir der Fall ist. Wie immer ist das von mir eingereichte Photo, das erste in der Galerie. Viel Spaß :-)